Der Shisha Blog
Willkommen auf Shisha4you » Elektrische Zigarette

Elektrische Zigarette

Unter der elektrischen Zigarette versteht man die rauchlose Zigarette, bei der es sich um ein Produkt handelt, dass den üblichen Zigaretten täuschend ähnlich ist und auch so schmecken soll. Dabei soll die elektrische Zigarette den Raucher auf gesündere Art und Weise mit Nikotin und Aromastoffen versorgen, wobei es aber zu keiner Rauchentwicklung kommt, da nichts verbrannt wird.

Pflanzliche Bestandteile sowie Teer oder Teerprodukte fallen also nicht an, weshalb einige Raucher auch davon ausgehen, dass sie in rauchfreien Zonen ihre elektrische Zigarette rauchen dürfen. Für den erwünschten Nikotinaustritt sorgen alternative Verfahren, so dass diese Zigarette keinesfalls zur Raucherentwöhnung geeignet ist. Die Nikotinsucht bleibt also definitiv erhalten. Dabei wurde diese elektrische Zigarette erstmals im Jahre 1996 getestet, wobei es sich bei dem amerikanischen Modell „Eclipse“ und der deutschen rauchfreien Zigarette „Hi.Q“ um das gleiche Modell handelt. Heute gibt es bereits mehrere Modelle, so wie es eben auch verschiedene Zigarettenmarken gibt.

Das die rauchlose Zigarette als gesundes Modell ihrer Art beworben wird, stimmt allerdings nur sehr bedingt. Immerhin ist hier zu bedenken, dass zwar Teer und Teerprodukte vermieden werden und die Zigarette somit gesünder ist als „echte“ Zigaretten, allerdings wird Nikotin abgegeben, so dass die Nikotinsucht erhalten bleibt. Da auch Nikotin einen schädigenden Einfluss auf den menschlichen Organismus besitzt, kann also keinesfalls von „gesund“ gesprochen werden. Auch stimmt es nicht, dass die rauchfreie Zigarette in rauchfreien Zonen konsumiert werden darf. Da noch keine Ergebnisse entsprechender Studien vorliegen, ist nicht geklärt ob krebserregende Substanzen im Rauch vorliegen. Deshalb gilt das Verbot auch für die rauchfreie Zigarette.

Kommentarfunktion ist deaktiviert